Wehrhafte Mauern bei der Ritterburg

Wehrhafte Mauern bei der Ritterburg

Bei der neuen Teifoc Ritterburg baut der Burgherr seine Burg noch selbst auf. Aus über 460 Teilen entsteht eine standhafte Ritterburg mit zwei Burgtürmen und einer uneinnehmbar hohen Mauer. Falls ein Angriff durch ein gegnerisches Ritterheer droht, wird die Zugbrücke nach oben gefahren und das Burgfräulein in den Wehrturm gebracht. Schnell besetzen die tapferen Ritter die Verteidigungsposten hinter den Zinnen und schon geht die Belagerung los…
Die Teifoc Ritterburg hat aufgebaut eine Größe von ca. 40 x 31 x 25 cm.

Die spannende Teifoc Ritterburg 3600 wird mut Hilfe des ausführlichen Bauplans zusammengesetzt. Einzelne Mauersteine werden mit dem wasserlöslichen Mörtel bestrichen und aneinander gesetzt. Stein für Stein und Schicht fpr Schicht entsteht so der Burgturm oder auch die Burgmauern. Fenster und Burgtor werden eingesetzt, sie Zinnen-Steine kommen auf die Mauer und fertig ist die neue Festungsanlage. Kinder ab 6 Jahren können sich bereits an der Burg versuchen, ein erfahrener Baumeister sollte dabei aber Hilfestellung geben. Burgenbauer ab 8 Jahren setzten die Ritterburg selbstständig zusammen.

Frühzeitig wird der Umgang mit Werkzeug trainiert und die Motorik geschult. Beim Entwickeln und Aufbauen eigener Gebäude wird die Kreativität herausgefordert. Die Ritterburg lässt sich wie alle Teifoc Bauwerke natürlich wieder komplett zerlegen, da der Mörtel wasserlöslich ist. Sind die Bausteine getrocknet, kann der Neubau starten.